Nationalteam 2016 

 

Vier neue Mitglieder für das Nationalteam

Das deutsche Nationalteam der Stuckateure hat in den vergangenen Jahren das Gewerk sowohl nationalals auch international sehr erfolgreich repräsentiert. Neben dem Gewinn der Goldmedaillen bei den WorldSkills 2013 durch Andreas Schenk und bei den EuroSkills 2014 durch Marc Armbrüster und Valmir Dobruna konnte sich Lukas Prell 2015 in Brasilien die Silbermedaille erkämpfen.  

 

Das Team wird jährlich neu aufgestellt. Am 4. Dezember wurden im badischen KOMZET BAU BÜHL vier Mitglieder verabschiedet. Als Nachrücker kamen aus dem Bundesleistungswettbewerb und den Contests wieder vier neue Jung-Gesellen hinzu.

 

Für die aktuelle Staffel des Nationalteams der Stuckateure in Deutschland konnten sich vier neueTeilnehmer einen Platz im Team erkämpfen:  

 

Niklas Grobert, DeutscherMeister (Ausbildungsbetrieb Oeschger GmbH, Murg), Patrick Saloga,Sieger im Contest Nürnberg (MBM Stuck GmbH, Schwaig),  

Maik Bielefeld, Sieger im Contest Krefeld (Stuckgeschäft Bielefeld, Salzkotten) und Michael Steidle, Contestsieger Bühl (Ruppert Linder GmbH, Albstadt).

Die vier Junggesellen konnten sich in den jeweiligen Wettbewerben auf einem hohen Leistungsniveaugegen zahlreiche Konkurrenten durchsetzen. Im Anschluss an eine einwöchige Teambildungs-Maßnahme wurden nun die neuen Teilnehmer in einer von Frank Schweizer moderierten Feierstunde offiziell in dasNationalteam aufgenommen.  

 

Neben Ehrengästen, Trainern, Angehörigennahm auch Frank Frössel, Marketingleiter des exklusiven Förderers Schwenk Putztechnik an dem Festabend teil und überbrachte neben Grußworten der Geschäftsleitung auch die freudige Mitteilung, dass die quick-mix Gruppe, die neue Mutter von Schwenk, sich weiter im Nationalteam der Stuckateure engagieren wolle.

 

Rainer König, Vorsitzender des Bundesverbands Ausbau und Fassade (BAF), lobte die neuen und ausscheidenden Nationalteam-Mitglieder für ihr großartiges Engagement: „Leistung lohnt sich. Ihr seid würdige Botschafter unseres Handwerks und Vorbilder für künftigen Berufsnachwuchs“.Mit dem Appell „Arbeitet in eurer regionalen Innung mit und bringt euch im Ehrenamt ein"  forderte er die jungen Leute auf, sich auch nach ihrer aktiven Zeit im Nationalteam für die Belange des Stuckateur-Handwerks einzusetzen.

Michael Bleich, VorsitzenderBildung im BAF, betonte die Besonderheit der Contests. Er sei sehr stolz, mit welcher Begeisterung sich die Teilnehmer diesenWettbewerben stellen und sich für ihren Beruf einsetzen.

Aus dem gesamten Team wird auf der Münchener Messe Farbe, Ausbau & Fassade vom 2. – 5. März2016 der/die Teilnehmer/in für die EuroSkills in Göteborg/Schweden ermittelt. 2017 wird dann die WorldSkills in Abu Dhabi stattfinden.

Das Nationalteam der Stuckateure besteht aus zehn Mitgliedern und wird exklusiv von SCHWENK Putztechnik unterstützt, die mit ihrem Sponsoring einen wichtigen Beitrag für die Zukunft und die Entwicklung des deutschen Stuckateur-Fachhandwerks leisten.

Mit dem Nationalteam fördert der Bundesverband Ausbau und Fassade den Nachwuchs im Stuckateur-Handwerk. Die Besten der Besten können sich mit Berufskollegen aus der ganzen Welt messen. Zudem wirbt das Gewerk mit diesen hervorragend ausgebildeten Teammitgliedern für den vielseitigen Bauberuf des Stuckateurs / der Stuckateurin. Denn dasStuckateur-Handwerk bietet jungen Menschen hervorragende berufliche Perspektiven mit guten Aufstiegschancen. Mehr Informationen über dasNationalteam der Stuckateure sind auf  

www.nationalteam-stuckateure.de zu finden.

Fotos: Stephan Bacher / KomZet

 

32155